1 Mai 2018

Auch dieses Jahr gab es in Hildesheim ein Kontrastprogramm zum traditionellen 1.-Mai-Fest der Gewerkschaften.
Zunächst setzten wir unsere Kritik am Kapitalismus, Patriarchat und Rassismus in Form eines internationalistischen Blocks auf der DGB Demonstration um.
Ab 12 Uhr begann dann das Fest, welches vom Antifaschistischen Netzwerk Hildesheim organisiert wurde. Neben internationalem Essen, Kaffee und Kuchen, Infoständen, einer Graffitiwand und jeder Menge Kinderbespaßung, gab es auf der Bühne und im Workshopzelt inhaltliche und musikalischen Input.

Die Vorträge zum Thema Pflegestreik vom SDS Berlin, Nazistrukturen in Hildesheim von nazimelderhi und „Union Busting“ von der Roten Hilfe wurden gut besucht. Auch auf der Bühne gab es politische Statements: Von Ska, über Folklore und Punk bis Rap setzten die Bands Zeichen gegen Krieg, Armut, Ausbeutung und Faschismus.
Wir ziehen ein positives Fazit und hoffen, einige Leute für Linke Politik und das Infragestellen des dezeit Existierenden begeistern zu können. Mit Vorfreude widmen wir uns den nächsten Projekten.
Wir machen das nicht beruflich, sondern nebenbei und sind immer auf Unterstützung angewiesen! Meldet euch bei den vertretenen Gruppen und schaut, bei welcher ihr eure Ideen am besten wiederfindet. Werdet aktiv!


0 Antworten auf „1 Mai 2018“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

Du musst dich anmelden, um einen Kommentar zu schreiben.

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier + neun =